Willkommen bei der GRE e.V.

Seit 1978 vereint die Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung e.V. (GRE) als gemeinnützige bundesweite Organisation zahlreiche Institutionen und Fachleute aus Wissenschaft, Wirtschaft und Umweltschutz.

 

 

Nachlese zum 11. GRE-Kongress 2016

Diese Mal wollen wir den Themenschwerpunkt Dokumentation herausgreifen und gesondert vorstellen. 

Die Dokumentation spätestens dann zum Thema, wenn der Planer auf sie zurückgreifen möchte, diese aber nicht, nur unvollständig oder unsystematisch etc. vorliegt.

Dokumentation und Qualitätssicherung (PDF)
(Dipl.-Ing. A. von Hagel, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), Berlin 

 

 

-         „Stufenplan Digitales Planen und Bauen“
          Link zur Information des BMVI 

-         German Facility Management Association
          Link zur Homepage der GEFMA e.V. 

 

 

Fokus Fenster GRE-Mitglieder – Innovation und Qualität im Fensterbereich

Wir möchten Ihnen zwei GRE-Mitglieder vorstellen, die das Thema Fenster innerhalb unserer Gesellschaft repräsentieren.

EControl Glas GmbH

Dimmbares Glas - Bei ECONTROL® wird die äußere Scheibe eines Isolierglases durch eine steuerbare elektrochrome Verbundscheibe ersetzt.Verglasungs-Beispiele aus den Bereichen BürogebäudePrivathäuser und Öffentliche Gebäude

 

Gayko Fenster-Türenwerk GmbH

Gayko ist einer der führenden Anbieter und Produzenten von Fenstern und Türen aus Kunststoff und Aluminium in Deutschland. Gefertigt werden Fenster für die unterschiedlichsten Anforderungen mit dem Einsatz eigener Innovationen, stetiger Weiterentwicklungen und dem Einsatz zukunftsweisender Technologien. 

Fenster für mehr Wärmeschutz
Fenster für mehr Sicherheit 
Fenster für mehr Schallschutz und mehr Komfort.

 

 

Die Ziele der GRE

Die Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung e.V. bezweckt unter Ausschluss eines eigenen wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes die Förderung von Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz.

Die Ziele und Aufgaben der GRE umfassen insbesondere:

  • Die Förderung von Energieeinsparmaßnahmen, z.B. von Maßnahmen zur Einsparung von Primärenergie, sowie von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.
  • Unterstützung von Gesetzgebung, Verwaltung und Forschung bei der Förderung rationeller Energieverwendung.
  • Die Öffentlichkeitsarbeit, Aufklärung und Beratung auf dem Gebiet der Wärmeschutztechnik und beim Einsatz energiesparender, umweltfreundlicher Anlagen.
  • Aufklärung und Beratung über mess- und regeltechnische Verfahren im Zusammenhang mit der Energieeinsparung.
  • Herausgabe von Informationen zur Energieeinsparung über geeignete Medienkonzepte.

Mehr Informationen